Produktvideo: Alles Wissenswerte

Kurz und verständlich: Produktvideos setzen Ihr Produkt richtig in Szene. Erfahren Sie, warum Produktvideos die Verkäufe Ihres Produkts in die Höhe treiben!

Produktvideo: Weil gute Produkte für sich selbst sprechen

Der stärkste Fürsprecher für Ihr Produkt ist das Produkt selbst – vorausgesetzt sein Mehrwert ist potenziellen Kunden auch klar. Doch so manches Produkt bedarf einer anschaulichen Erklärung und will zunächst ins rechte Licht gerückt werden, bevor es so richtig auftrumpfen kann. Produktvideos sind in der Lage, die angepeilte Zielgruppe von den Vorteilen des vorgestellten Produkts zu überzeugen – und treiben die Conversion-Rate in die Höhe. Wir nehmen Ziele, Charakteristika und Vorteile eines Produktvideos in den Fokus – und geben Ihnen Tipps und Tricks zur Umsetzung an die Hand!

Mit Produktvideos in den Conversion-Himmel

Das primäre Ziel eines Produktvideos ist klar: es soll die Absatzzahlen des beschriebenen Produkts steigern und damit den Umsatz erhöhen. In der Peripherie dieses Primärziels lassen sich die folgenden Unterziele definieren:

  • Zahl der Bestellungen erhöhen
  • Conversion-Rate steigern
  • Retourenzahl senken
  • Neukundenzahl erhöhen
  • Kundenbindung stärken

Doch wie erreicht man diese Ziele? So viel vorweg: Ein Produktvideo wie einen Werbespot aufzuziehen, ist ein klassischer Anfängerfehler!

Ausschnitt aus einem Produktvideo von FLYERALARM Moving Pictures

Produktvideo: Interesse weckt man nicht mit dem Vorschlaghammer

Sie haben jahrelang Ihr Herzblut in die Entwicklung eines Produkts gesteckt? Dann ist es nur natürlich, dass sie voll und ganz von dessen Vorteilen überzeugt sind und im Rahmen der Vermarktung am liebsten jedes Detail Ihres Produkt-Babys ausleuchten wollen. Traurige Tatsache ist allerdings: Mit einer zu großen Fülle an Informationen erschlagen Sie Ihre Kundschaft geradezu, sodass diese schnell Reißaus nimmt.
Hier spielt ein Produktvideo seine Stärke aus. In kurzer Zeit gibt es Kunden ebenso komprimierte wie anschauliche Produktinformationen an die Hand – und überzeugt sie damit von dem echten Mehrwert Ihres Produkts. Überbordende Informationsfülle und Gigantomanie – wie man sie mitunter in allzu aufdringlicher Werbung findet – sucht man hier vergeblich. Schließlich soll Ihr Produkt ganz für sich selbst sprechen und Ihre Kunden überzeugen. Wirkliches Interesse weckt man eben mit Sachlichkeit und einer Prise Humor – und nicht mit dem Vorschlaghammer!

Produktvideo präsentieren: Charakteristika eines guten Produktvideos

Ein gutes Produktvideo zeichnet sich durch eine ganze Reihe von Punkten aus. Zu nennen sind insbesondere die folgenden Charakteristika.

  • Ein gekonntes Produktvideo setzt das Produkt selbst in Szene – und lenkt nicht von diesem ab. Schauspieler beispielsweise sind bei vielen Produktvideos gar nicht nötig.
  • Ein entsprechendes Video erklärt Kunden den Mehrwert eines Produkts – und zeigt ihnen, warum sie es kaufen sollten.
  • Im Vordergrund des Videos steht Sachlichkeit. Je nach vorgestelltem Produkt kann die Präsentation natürlich auch mit einem kleinen Augenzwinkern geschehen.
  • Ein Produktvideo verfolgt in der Regel einen multisensorischen Ansatz, der über ein reines Video hinausgeht.
  • Bei der Erstellung eines Produktvideos gilt: In der Kürze liegt die Würze. So sollte ein Produktvideo zwar so lang wie nötig, aber stets so kurz wie nötig sein.
  • Storytelling ist gerade bei Lifestyle-Produkten nicht zu unterschätzen. Schließlich ist es hier besonders wichtig, eine emotionale Bindung zum Produkt aufzubauen – und das geht eben am besten über Geschichten.
  • Häufig werden Produktvideos am sogenannten „Point of Interest“ gedreht, also an dem Platz, an dem die Produkte verkauft werden.

Sprache, Text, Animation: Der Dreiklang der Produktvideos

Drei Elemente zeichnen viele Produktvideos – neben einem eigentlichen Video-Dreh – aus: Sprache, Text und Animation.
So können Animationen auch ein kompliziertes Produkt in vielen Fällen besonders anschaulich darstellen. Das gilt beispielsweise für Darstellung des Innenlebens eines technischen Produkts. Textausschnitte – etwa in Form von Bulletpoints – fassen zugleich die wichtigsten Verkaufsargumente zusammen. Ein Sprecher wiederum wirkt nicht nur erklärend. Zugleich ermöglicht er es, Vertrauen zu den potenziellen Kunden aufzubauen und diese vom Kauf zu überzeugen.

Arten von Produktvideos

Produktvideos können in unterschiedlichsten Stilen gehalten werden. Hinsichtlich Ihrer Art lassen sich allerding drei grundlegende Videos unterscheiden:

1. Persönliche Produktvideos: Persönliche Videos setzen auf die Authentizität eines Verkäufers, um die Vorzüge eines Produkts zu erklären. Ein entsprechender Sprecher ist in der Lage, Vertrauen zur Zielgruppe aufzubauen und diese damit von einem Kauf zu überzeugen.

2. How-to-Videos: Bei How-to-Videos rückt das Produkt selbst in den Vordergrund. Häufig wird es dabei in Aktion gezeigt. Menschliche Schauspieler nimmt man dabei nur am Rande wahr. Häufig sieht man beispielsweise nur die Hände eines Menschen, der das entsprechende Produkt bedient. Auch komplizierte Produkte werden auf diese Weise greifbar gemacht.

3. Automatisierte Produktvideos: Automatisierte Produktvideos wiederum punkten vor allem durch ihren geringen Produktionsaufwand. Anhand bestimmter Basisinformationen (Produktbilder, Beschreibungen, Informationen in Bulletpoints etc.) erstellt eine Software ganz automatisch basale Videos, die die Charakteristika eines Produkts kurz und bündig erklären. Im Gegensatz zu persönlichen Produktvideos und How-to-Videos werden solche automatisierten Videos aber häufig als sehr werblich wahrgenommen.

Produktvideoinspiration

5 gewichtige Vorteile von Produktvideos

Sie sind noch nicht in Gänze von den Vorzügen eines Produktvideos überzeugt? Dann wird es Zeit, die einzelnen Vorteile detailliert in den Blick zu nehmen. Wir stellen 5 gewichtige Gründe vor, die für den Einsatz eines Produktvideos sprechen.

1.) Verständnis führt zu Verkäufen

Produktvideos sind in der Lage, auch komplizierte Sachverhalte einfach und verständlich darzustellen. Damit legen sie den Grundstein für den erfolgreichen Verkauf eines Produkts: Verständnis über dessen Funktion und Mehrwert!

2.) Conversion-Rate steigern leicht gemacht

Unter Marketern ist es längst kein Geheimnis mehr: Videos steigern die Conversion-Rate signifikant. Conversion-Steigerungen von bis zu 40 Prozent sind mit Produktvideos keine Seltenheit.

3.) Shareabilty: Content für die digitale Generation

Wer die Aufmerksamkeit der reizüberfluteten digitalen Generation erreichen möchte, muss ein Produkt präsentieren. Auch wenn die klassische Produktbeschreibung noch nicht ausgedient haben mag; über bloßen Text fesselt man die Aufmerksamkeit von Kunden heute nur noch in bedingtem Maße. Ganz anders sieht das mit Videos aus. Kurze ansprechende Produktvideos mit Mehrwert ziehen Kunden in ihren Bann. Daraus ergibt sich ein netter Nebeneffekt: Überzeugte Kunden teilen entsprechende Videos auch gerne in sozialen Netzwerken. So ist die Shareability von Videos deutlich größer als von Texten.

4.) Zielgruppe anvisieren: Produktvideos haben traumhafte CTA

Während klassische Call-to-Actions (CTA) im Stil von „Kaufen Sie jetzt!“ schon fast abgedroschen wirken, kommen Produktvideos mit einer frischeren Handlungsaufforderung im Video-Format einher. Nicht verwunderlich also, dass viele Menschen, die sich ein Produktvideo angeschaut haben, unmittelbar danach eine Handlung im Sinne des Unternehmens durchführen – sei es die Suche nach weiterführenden Informationen oder der Kauf des Produkts.
Übrigens: Die entsprechende Zielgruppe lässt sich längst nicht nur online erreichen. Auch auf Messen machen sich Produktvideos hervorragend, um die Aufmerksamkeit auf Ihr Produkt zu lenken!

5.) SEO-Vorteile: Nicht zu unterschätzen

Ein gewichtiger Vorteil, den viele Unternehmen nicht auf dem Plan haben:
Produktvideos zahlen sich auch hinsichtlich der Suchmaschinenoptimierung aus. Der Grund liegt in der Anziehungskraft entsprechender Videos auf Webseiten-Besucher. Da viele Besucher ein Produktvideo zu Ende schauen, erhöht sich auch die Verweildauer auf der entsprechenden Unterseite. Diese wiederum ist ein wichtiges Ranking-Kriterium für Google und Co.

Produktvideo erstellen: diese Don’ts gilt es zu vermeiden

Wer noch keine Erfahrung in der Erstellung von Produktvideos hat, läuft Gefahr, typische Anfängerfehler zu machen. Grund genug für uns, Ihnen die wichtigsten Don’ts bei der Erstellung eines Produktvideos vor Augen zu führen:

  • Videos, die Ihr Produkt vorstellen, dürfen nicht zu werblich gehalten werden. Das untergräbt die Integrität Ihres Produkts.
  • Die Generation Youtube ist nicht gerade für ihre lange Aufmerksamkeitsspanne bekannt. Produktvideos, die über mehr als 2 Minuten gehen, sind daher in der Regel eher kontraproduktiv.
  • Klar, Produktvideos überzeugen in erster Linie mit einer cleveren Gestaltung und ansprechenden Animationen. Begehen Sie deshalb aber nicht den Fehler, die Tonqualität zu vernachlässigen. Immerhin leben Produktvideos von ihrer Multisensorik!
  • Ein gutes Produktvideo wird schon alleine für Aufmerksamkeit sorgen? Das gilt nur bedingt! Spielen Sie Ihre Produktvideos daher unbedingt auf mehreren Kanälen – insbesondere auf Youtube – aus.

Produktvideo erstellen lassen: unsere Produktvideos auf einen Blick

Sie haben sich dazu entschieden, Ihr Produkt mit einem Video richtig in Szene zu setzen? Prima! Dann steht nun allerdings schon die nächste Entscheidung an. Immerhin gilt es zwischen verschiedenen Produkt-Video-Stilen zu wählen. Mit den folgenden Produktvideos können wir Sie unterstützen:

  • 2D-Video: Mit einer 2D-Animation konzentrieren Sie sich ganz auf das Wesentliche und machen Vorteile und Funktionsweise Ihres Produkts in Sekundenschnelle deutlich.
  • 3D-Video: 3D-Animationen sind nicht für jedes Setting geeignet. Um mit Produkten auf Messen und Co. Aufmerksamkeit auf sich zu ziehen, sind 3D-Animationsvideos allerdings gut geeignet. Schließlich dürfen Produkte in diesem Fall durchaus etwas extravaganter präsentiert werden.
  • Book Art: Auch ein Book Art, sprich eine individuelle Broschüre, erklärt Ihr Produkt ansprechend.
  • Scribble: Ein Scribble konzentriert sich ganz auf das Wesentliche – und erlaubt es, Ihr Produkt adäquat zu präsentieren.

Hier finden Sie Details zu sämtlichen unserer Video-Stile.

Produktvideo-Kosten: Wie teuer wird der Spaß?

Der Nutzen eines Produktvideos dürfte nun klar geworden sein. Bleibt die Frage: Wie sieht es mit den Produktvideo-Kosten aus? Immerhin nützen die tollsten Vorzüge nichts, wenn für entsprechende Videos horrende Beträge zu blechen sind. Die gute Nachricht: In dieser Hinsicht können wir Entwarnung geben. Gut gemachte Produktvideos sind durchaus erschwinglich. Sprechen Sie uns einfach an und wir machen Ihnen ein individuelles Angebot. Pauschalangebote für Erklärfilme und Produktvideos können Sie hier einsehen.